Hauptinhalt

Breitensport

Beim Breitensport steht der Spaß an Bewegung und Spiel im Vordergrund. Gemeinsam mit anderen seine Freizeit sportlich zu gestalten, tut nicht nur der eigenen Gesundheit, sondern auch dem Gemeinschaftsleben gut. Die unzähligen Möglichkeiten machen Lust auf regelmäßige, körperliche Aktivitäten – Angebote gibt es für Jung und Alt, für Menschen mit und ohne Behinderung. Der Breitensport ist außerdem ein Anknüpfungspunkt für die Talentförderung und den Leistungssport.

Vereinssuche – Finde Deinen Verein

Träger des Breitensports im Freistaat Sachsen ist der Landessportbund Sachsen e. V. Die 4.500 größtenteils ehrenamtlich geführten Sportvereine haben mehr als 667.320 Mitglieder, die dabei aus mehr als 100 Disziplinen wählen können – von A wie Aerobic bis Z wie Zehnkampf.

Landessportbund Sachsen e. V.

Der Freistaat Sachsen unterstützt den organisierten Sport nachrangig.

Engagierte im sportlichen Ehrenamt mit »Joker« ausgezeichnet

Ob als Trainerin, Übungsleiter oder Kampfrichter – der Breitensport in Sachsen ist ohne ehrenamtliches Engagement nicht denkbar. Als Dank für diesen freiwilligen Einsatz zeichnete Amtschef Thomas Rechentin am 27. August 2021 33 Engagierte im sportlichen Ehrenamt mit dem Preis »Joker im Ehrenamt« aus.

Amtschef Thomas Rechentin würdigte in der Preisverleihung den freiwilligen Einsatz der Sächsinnen und Sachsen: Über 90.000 Ehrenamtliche sind mit über 15 Millionen Arbeitsstunden für ca. 676.000 Sportlerinnen und Sportler aktiv. Die Bedeutung und der Wert dieses ehrenamtlichen Engagements zeigten sich gerade in der Zeit pandemiebedingter Einschränkungen, betonte der Amtschef.

Über den »Joker im Ehrenamt«

Die Verleihung des »Jokers im Ehrenamt« erfolgt seit 1996 einmal jährlich an engagierte Personen im sportlichen Bereich. Der Preis ist der Dank der Staatsregierung für verdienstvolle Arbeit. Es sollen Menschen geehrt werden, die als langjährige Aktive mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit für das Gemeinwohl unverzichtbar sind bzw. durch ihren Ideenreichtum dem Ehrenamt neue und nachhaltige Impulse verliehen haben. Außerdem wird besonderes Engagement von Ehrenamtlichen gewürdigt, die die Sportentwicklung im ländlichen Raum nachhaltig gestalten oder den Prozess der Inklusion im Sport für Menschen mit Behinderungen maßgeblich in Gang gesetzt haben. Bisher wurde die Auszeichnung »Joker im Ehrenamt« über 1.000 Mal verliehen.

Bewerbungsmodalitäten:

Die Sportvereine melden ihre Kandidatin bzw. ihren Kandidaten an den jeweiligen Kreissportbund bzw. an die Kreissportjugend. Dazu erfolgt jährlich eine Ausschreibung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern ca. im Februar jeden Jahres. Die eingereichten Vorschläge werden vom Sächsischen Staatsministeriums des Innern nach den ausgeschriebenen Kriterien bewertet. Anschließend werden die Joker ausgewählt.

Sportplakette des Bundespräsidenten

Gruppenfoto der Preisträger mit Innenminister Roland Wöller.

Am 16. Oktober 2018 fand im Steigenberger Hotel Dresden die feierliche Verleihung der Sportplakette des Bundespräsidenten statt. Herr Staatsminister Prof. Dr. Roland Wöller überreichte die Plakette und dankte den Vereinsvertreter für die geleistete Arbeit in all den Jahren.

Für ihr 100-jähriges Bestehen werden seit 1984 Sportvereine von der Bundesstiftung mit der Sportplakette des Bundespräsidenten ausgezeichnet. Der Freistaat stiftet zusätzlich zu dieser Ehrung für jeden Verein 1.000 Euro. Außerdem werden jährlich drei Vereine mit besonders positiver Mitgliederentwicklung ausgezeichnet, sie erhalten jeweils 500 Euro.

  • Sportvereine sind Orte der Integration. Sie helfen, dass Menschen, die zu uns kommen, hier heimisch werden, sich wohlfühlen, Freunde gewinnen. Derzeit und auch künftig ist dies eine besondere Herausforderung. Das alles ist nicht hoch genug zu schätzen! Deshalb ist diese Ehrung verbunden mit dem Dank an die vielen ehrenamtlichen Helfer in den Vereinen (Übungsleiter, Schiedsrichter, Funktionäre etc.), Würdigung ehrenamtlicher Tätigkeit
  • Der Sport fördert auch das Sozialverhalten. Friedrich Ludwig Jahn hat das Gebot in seiner Zeit so formuliert: »Kein Turner soll einigen Unwillen, Fehd und Feindschaft, so er mit einem und dem anderen Mitturner hat, während der Turnzeit und auf dem Turnfelde äußern, sondern jeder soll bloß turnen – und das in Friede, Freude und Freundschaft.«
  • Auszeichnung mit der Sportplakette des Bundespräsidenten ist die höchste Auszeichnung für Vereine im Breitensport
  • bundesweit: bisher mehr als 6.600 Vereine – Sachsen: bisher ca. 254 Vereine ausgezeichnet (inkl. der Vereine in 2018)
  • Sportvereine tragen wesentlich dazu bei, dass unsere Gesellschaft zusammenhält.
  • Dort lernt man Überwindung von Gegensätzen und bekommt Fairnessregeln vermittelt.
  • Sportvereine sind Übungsräume des menschlichen und des demokratischen Miteinanders.
  • Sportvereine sind Orte des freiwilligen Engagements, des Ehrenamts.

Ehrenamtskarte

Die Staatsregierung des Freistaates Sachsen hat als Anerkennung für ehrenamtliches Engagement sachsenweit eine Ehrenamtskarte eingeführt. Damit würdigt sie ehrenamtliches Engagement in allen Regionen.

Weitere Informationen zum Thema »Bürgerschaftliches Engagement«

zurück zum Seitenanfang